Tierschutzlehrer-bei-der-Gruppenarbeit-Header

Tierschutzlehrer/innen

Fortbildung & Suchmaschine

Tierschutzlehrer-Weiterbildung

Die Weiterbildung qualifiziert die Teilnehmer*innen fachlich und didaktisch, eigene Tierschutzprojekte und -materialien zu konzeptionieren und Tierschutzwissen altersgerecht zu vermitteln. Die Weiterbildung ist in fünf Wochenend-Module gegliedert.

Die Weiterbildung wurde überarbeitet und präsentiert sich nun neu! 2020 wird erstmals das neue Konzept der Fortbildung umgesetzt. Geändert hat sich hier einiges: Neben neuen Tierschutzthemen und neuen Lernmethoden wird die Weiterbildung auch erstmalig an einem anderen Seminarstandort, in Berlin, durchgeführt.

Die neu ausgerichtete Weiterbildung legt den Fokus nun stärker auf die Jugendtierschutzarbeit in Kinder- und Jugendgruppen von Tierschutzvereinen, an Aktionstagen und Tierheimfesten sowie auf die Durchführung von Tierschutz-AG´s und den Tierschutzunterricht.

Die Weiterbildung  richtet sich an Mitglieder und Mitarbeiter*innen von Tierschutzvereinen, die sich vor Ort für den Kinder- und Jugendtierschutz engagieren möchten und Personen mit konkretem Bezug zur Kinder- und Jugendarbeit. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen beschränkt.

In praktischen Beispielen werden Möglichkeiten für eine altersgerechte Vermittlung von Tierschutzwissen an Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 16 Jahren vorgestellt. Die ausgewählten Tierschutzthemen und Methoden knüpfen an der Lebenswelt der Kinder und Jugendlichen an.

Inhalte der Weiterbildung

Die Inhalte im Überblick:

  • Vermittlung von Fachwissen zu den unterschiedlichen Tierschutzthemen
  • Methodisch-didaktische Hinweise für eine altersgerechte Wissensvermittlung durch aktives Mitmachen und Ausprobieren
  • Pädagogische Grundlagen für die Kinder- und Jugendtierschutzarbeit
  • Einführung in die Konzeptionierung von Tierschutzprojekten und -materialien

Modul-Übersicht:

  • Modul 1 – Mensch und Tier
  • Modul 2 – Heimtiere
  • Modul 3 – Tiere in der Landwirtschaft
  • Modul 4 – Wildtiere
  • Modul 5 – Gesellschaft und Tierschutz

Hier findest du ein Infoblatt zur Tierschutzlehrer-Weiterbildung.

Termine, Ort & Kosten

Termine:

  • Modul 1: 3.-5. April 2020
  • Modul 2: 5.-7. Juni 2020
  • Modul 3: 4.-6. September 2020
  • Modul 4: 16.-18. Oktober 2020
  • Modul 5: 13.-15. November 2020

Seminarzeiten: Freitag: 16-20 Uhr I Samstag: 9-19 Uhr I Sonntag: 9-15 Uhr

Seminarort: Jugendherberge International, Kluckstraße 310785 Berlin

Hinweise: Eine Anreise mit der Bahn ist möglich. Die Teilnahme ist an allen Terminen erforderlich. Die Kosten für die Übernachtung müssen selber getragen werden. In der Jugendherberge International stehen Einzel-, Zweibett- und Mehrbettzimmer zur Verfügung, die rechtzeitig reserviert werden müssten. Weitere Übernachtungsmöglichkeit befinden sich in der Nähe.

Teilnahmegebühr: Die Teilnahmegebühr – mit Verpflegung mittags und abends, ohne Anreise, Übernachtung und Frühstück – beträgt:für Mitglieder des Deutschen Tierschutzbundes bzw. seiner angeschlossenen Tierschutzvereine 150 Euro, für Nicht-Mitglieder 450 Euro.

Jetzt bewerben!

Du möchtest Tierschutzlehrer*in werden? Dann füll bitte dieses Bewerbungsformular aus und schicke es mit dem Betreff “Bewerbung Tierschutzlehrer-Weiterbildung” an info@jugendtierschutz.de. Die Teilnahmebedingungen findest du Teilnahmebedingungen.

Bitte beachte, dass wir jedes Jahr viele Bewerbungen erhalten und nur eine begrenzte Teilnehmeranzahl zulassen können. Nach dem Bewerbungsschluss am 31.12.2019 versenden wir die Teilnahmezusagen und -absagen.

Tierschutzlehrer an deiner Schule?

Soll ein Tierschutzlehrer auch an deiner Schule unterrichten? Mit Eingabe deiner Postleitzahl findest du über unsere Suche Tierschutzlehrer*innen in deiner Nähe, die unsere Ausbildung abgeschlossen haben. Zoome aus der Karte heraus, um noch mehr Tierschutzlehrer*innen im weiteren Umkreis zu sehen.

Wenn du einen Tierschutzlehrer für einen Unterrichtsbesuch buchen möchtest, wendest du dich am besten direkt an die dort angegebenen Kontaktdaten. Konkrete Termine, Einsatzdauer, Themen und anfallende Kosten werden individuell zwischen dir/deiner Schule und dem Tierschutzlehrer abgesprochen.

Tierschutzlehrersuche

+
-
Jugengruppe im Tierschutz Baden Baden e.V.
Märzchenbachweg 15
76534 Baden-Baden
Roswitha Leutert
07221 - 293457 (Tierheim)

Jugendtierschutz-Fachtage 2019

Zwei erlebnisreiche Tage mit verschiedenen Tierschutzthemen liegen hinter den 30 Teilnehmern der Jugendtierschutzfachtage – darunter unter anderem Tierschutzlehrer und Jugendgruppenleiter.

Gestartet wurde mit einer Führung durch das Tierheim Berlin, bei der die Teilnehmer einen Einblick in die Tierhäuser bekamen. Nach der Tierheimführung stellte die Kinder- und Jugendtierschutzabteilung des Deutschen Tierschutzbundes seine aktuellen Themenschwerpunkte und Unterstützungsmöglichkeiten vor. Inhaltliche Schwerpunkte des Fachtages waren die Themen Plastikmüll, Illegaler Welpenhandel und Intensivtierhaltung.

Das Thema Plastikmüll und seine Auswirkungen auf die Tier- und Umwelt geraten immer stärker in den Fokus der Öffentlichkeit und auch ein aktuelles Thema im Kinder- und Jugendtierschutz. Zuerst lernten die Teilnehmer Hintergrundinfos und die aus Plastik resultierenden Tierschutzprobleme kennen. Im Anschluss wurden Ideen für die Gestaltung einer Jugendgruppenstunde oder den Tierschutzunterricht vorgestellt. Neben einem Plastik-Check für Zuhause, ein Domino mit Fotos von Produkten aus Plastik sowie der plastikfreien Alternative und einem Memory sind auch digitale Methoden wie das Erstellen einer Infografik in der Aktionsmappe enthalten. Darüber hinaus wurden verschiedene Do-it-yourself-Ideen vorgestellt, um Plastikmüll zu reduzieren – wie das Gestalten der eigenen Lieblingsflasche aus Glas.

Auf einer sich anschließenden Ideenbörse stellten sieben Teilnehmer selbst erstelltes Material vor und berichteten von ihren Tierschutzprojekten. Sie brauchten einen Multiorgan-Chip mit, der in der tierversuchsfreien Forschung eingesetzt wird. Außerdem stellten sie Materialien zum Thema Igel vor und berichteten von einem Gottesdienst, in dem eine Tierschutzlehrerin ein Tierschutz-Theaterstück vorgestellt hatte.

Am zweiten Seminartag haben Studierende der Technischen Universtität Berlin (TU) selbst entwickelte Tierschutzmaterialien präsentiert. Eine Tierschutzlehrerin leitet gemeinsam mit einem Kommilitonen die Projektwerkstatt „Innovativer Tierschutz“ an der TU Berlin. In der Projektwerkstatt haben die Studierenden Ideen für Tierschutzmaterialien entwickelt, die die Teilnehmer des Fachtages anschauen konnten. Darunter eine Tierschutzrallye oder ein Planspiel zu Tierversuchen und Alternativmethoden.

Nach der Inspiration durch die verschiedenen Tierschutzmaterialien folgte eine Exkursion zum Tierischen Klassenzimmer auf dem Gelände des Tierheimes. Dort bekamen die Teilnehmer einen Einblick in die interaktiven Schauräume, in denen man sich mit allen Sinnen in die Lage eines Schweines, einer Kuh oder einer Legehenne aus der Intensivtierhaltung hineinfühlen und so hautnah erleben kann, wie Tiere in der Landwirtschaft leben. Auf den Infotafeln des Tierschutzlehrpfades gibt es dazu die Möglichkeit, sich mit den verschiedenen Haltungsformen zu beschäftigen. Neben dem Tierischen Klassenzimmer gibt es dort auch ein Kindertierschutzhaus, das Kindern und Jugendlichen Raum für Lernen und der Beschäftigung mit verschiedenen Tierschutzthemen bietet und aktuell eine Plastikfrei-Ausstellung zeigt.

Neben der Vorstellung des Kamishibai-Theaters, ein aus Japan stammendes Erzähltheater, folge das Thema Illegaler Welpenhandel. Auch dieses Thema haben einige Teilnehmer*innen bereits in der Praxis umgesetzt. Eine Präsentation informierte zum illegalen Welpenhandel sowie wurde für die Umsetzung eine Methode zum Einstieg in das Thema in Form einer Phantasiereise vorgestellt.

Auch im nächsten Jahr soll der Jugendtierschutzfachtag angeboten werden, um die Vernetzung im Kinder- und Jugendtierschutz weiter zu fördern.