Tierschutzlehrer-Schweine-Header

Tierschutzlehrer/innen

... bringen Tierschutz in den Unterricht

Inhalte der Weiterbildung

Wir bieten eine Weiterbildung zum Tierschutzlehrer an, um Lehrer, Jugendgruppenleiter oder Ehrenamtliche im Tierschutz fachlich und didaktisch zu qualifizieren, um Unterrichtsbesuche von der Grundschule bis zur sechsten Klasse gestalten zu können. Die Weiterbildung ist in fünf Wochenend-Module gegliedert, die an der Akademie für Tierschutz in Neubiberg bei München stattfinden. An jedem Wochenende steht ein Schwerpunktthema auf dem Programm:

  • Modul 1 – Heimtiere
  • Modul 2 – Schule & Lernen
  • Modul 3 – Mensch & Tier
  • Modul 4 – Tiere in der Landwirtschaft
  • Modul 5 – Wildtiere

Hier probieren die Teilnehmer verschiedene Lernmethoden aus. Aktives Mitwirken, Ausprobieren und eigene Ideen stehen im Mittelpunkt der Seminarreihe. Mehr zu den einzelnen Modulen der Tierschutzlehrer-Weiterbildung erfahrt ihr hier:

In den Modulen „Heimtiere“, „Tiere in der Landwirtschaft“ sowie „Wildtiere“ werden tierschutzfachliche Fragen und gesellschaftliche wie globale Verflechtungen besprochen. In praktischen Beispielen werden Möglichkeiten für eine altersgerechte Vermittlung an Kinder verschiedener Altersstufen vorgestellt. Im Mittelpunkt steht dabei, Akzente aus der Lebenswelt der Kinder aufzugreifen. Ziel ist es, mit den Kindern Empathie zu den Tierarten aufzubauen, Fakten aufzubereiten und Handlungsalternativen zu entwickeln.

Die Module „Schule und Lernen“ sowie „Tiere und Menschen“ arbeiten schulische Lern- und Lehrmethoden, Aufsichtspflicht, Kommunikation und die Vermittlung schwieriger Tierschutzthemen am Beispiel Tierversuche auf.

Während der Weiterbildung entwickeln die Teilnehmer konkrete lernzielorientierte Unterrichtseinheiten. Diskussionen in Kleingruppen sowie Beispiele aus der Jugendarbeit bereiten die Teilnehmer praxisnah auf ihren Einsatz als Tierschutzlehrer vor. Nach erfolgreicher Absolvierung der fünf Module sowie der Lernkontrolle erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat.

Weitere Informationen zu den einzelnen Modulen

2012 hat das Projekt den Förderpreis der Karmetta-Stiftung erhalten.

Organisatorisches zur Weiterbildung

Für 2018 sind alle Plätze belegt. Die nächste Ausbildung zum Tierschutzlehrer startet wieder 2019, die Termine der einzelnen Module und das Bewerbungsformular findet ihr dann ab Herbst hier auf unserer Seite.

Die Module finden im Zeitraum von April bis Oktober statt. Seminarort ist die Akademie für Tierschutz in Neubiberg bei München, eine Anreise mit der Bahn ist möglich. Die Teilnahme ist an allen Terminen erforderlich. Die Seminarzeiten sind freitags von 17 bis 21 Uhr, samstags von 9 bis 21 Uhr und sonntags von 9 bis 16 Uhr.  Die Teilnahmegebühr – mit Verpflegung mittags und abends, ohne Anreise, Übernachtung und Frühstück – beträgt für Mitglieder des Deutschen Tierschutzbundes bzw. seiner angeschlossenen Tierschutzvereine 100 Euro und für Nicht-Mitglieder 450 Euro.

Um ein intensives Lernen zu ermöglichen, können nur 20 Personen an der Ausbildung teilnehmen. Pädagogische und tierschützerische Erfahrungen sind erwünscht, aber nicht Voraussetzung. Zugelassen sind nur volljährige Personen. Wir wünschen uns die Bereitschaft, das Erlernte später eigenständig in Schulen umzusetzen.

Film: Tierschutzlehrer - Ausbildung & Praxis

Tierschutzlehrer an deiner Schule?

Soll ein Tierschutzlehrer auch an deiner Schule unterrichten? Mit Eingabe deiner Postleitzahl findest du über unsere Suche Tierschutzlehrer in deiner Nähe, die unsere Ausbildung abgeschlossen haben. Zoome mit – aus der Karte heraus, um noch mehr Tierschutzlehrer im weiteren Umkreis zu sehen.

Wenn du einen Tierschutzlehrer für einen Unterrichtsbesuch buchen  möchtest, wendest du dich am besten direkt an die dort angegebenen Kontaktdaten. Konkrete Termine, Einsatzdauer, Themen und anfallende Kosten werden individuell zwischen dir/deiner Schule und dem Tierschutzlehrer abgesprochen.

Tierschutzlehrersuche

+
-
Jugengruppe im Tierschutz Baden Baden e.V.
Märzchenbachweg 15
76534 Baden-Baden
Roswitha Leutert
07221 - 293457 (Tierheim)

Fachtag auf dem Pferdehof

Begeisterung wecken und Kinder für Tiere und Tierschutz begeistern, stand im Mittelpunkt eines Treffens auf Gut Rodeberg in Düsseldorf. Aktive Tierschutzlehrer, die wir bisher ausgebildet haben, beschäftigten sich gemeinsamen auf dem Fachtag mit dem Thema Pferde und Pferdesport. Neun Teilnehmer aus fünf verschiedenen Tierschutzlehrer-Jahrgängen kamen zusammen, um sich weiterzubilden und auszutauschen. Angelehnt an unsere aktuelle Aktion zu Rennpferden erhielten die Teilnehmer zunächst theoretisches Wissen zu Galopp- und Trabrennen inklusive Anregungen für den Tierschutzunterricht. Zusätzlich stellten die Tierschutzlehrer selbst erstellte Kinder- und Jugendmaterialien für den Tierschutzunterricht vor und berichteten aus ihrer Praxis und ihren Einsatzorten.

Im Anschluss fand eine Führung über den Pferdeschutzhof statt, auf dem viele Pferde aus schlechter Haltung ein neues Zuhause gefunden haben. Abgeschlossen wurde der Fachtag mit der Vorstellung des stadtweiten Tierschutzunterrichtsprojektes „TiNa macht Schule“ des Tierschutzvereins Düsseldorf. Das Programm „Tier- und Naturschutz in der Schule“, welches von Natascha Karvang geleitet wird, bietet Unterricht, AG´s und Exkursionen zu den Partnerhöfen an.

Schüler erleben Tierschutz hautnah

Wie Tierschutzlehrer Schülern Themen ganz praktisch vermitteln können, zeigt eine neue Tierschutz-AG des Tierschutzvereins Schmölln. Schüler der fünften Klasse der Schmöllner Regelschule „Am Eichberg“ treffen sich regelmäßig im Tierheim des Vereins, um über alle möglichen Tierschutzthemen zu sprechen und die Tierheimarbeit kennen zu lernen. Sie helfen beim Versorgen der Tierheimtiere, gehen mit den Hunden Gassi und basteln Spielzeug für die Tiere.