Jugendtierschutz « schule « Tierschutzlehrer 
Logo: Deutscher Tierschutzbund e.V. Schriftzug: Jugendportal
 
 
Jugendtierschutz
Aktiv
schule
Referat
Pausenschnitte
Tierschutzlehrer
Tierisches Klassenzimmer
Themen
Service
Kontakt


   Newsletter

 
 
Schule

Tierschutzlehrer

Weiterbildung in fünf Modulen



Gruppenarbeit im Seminar und für die Schulklasse. Mit Klick vergrößern.

Ziel der einjährigen Tierschutzlehrer-Weiterbildung des Deutschen Tierschutzbundes ist es, Tierschutzaktive fachlich und didaktisch zu qualifizieren, um Unterrichtsbesuche von der Grundschule bis zur sechsten Klasse gestalten zu können. Hierfür probieren die Teilnehmer Lernmethoden aus, wie Kinder in die Lage versetzt werden können, Zusammenhänge zu verstehen und Konsequenzen zu begreifen, um daraus bewusstes Verhalten abzuleiten.
 
Aktives Mitwirken, Ausprobieren und eigene Ideen stehen im Mittelpunkt der Seminarreihe. 2012 hat das Projekt den Förderpreis der Karmetta-Stiftung erhalten.
  

Anmeldeschluss

Vielen Dank für eure Bewerbungen! Eine Anmeldung für 2016 ist nicht mehr möglich. Die Teilnehmer der diesjährigen Ausbildung wurden von uns benachrichtigt.

Film

Bisher konnten insgesamt 68 Tierschutzlehrer aus dem gesamten Bundesgebiet ausgebildet werden. Diese können von Lehrerinnen und Lehrern für den praxisnahen Tierschutzunterricht in der Schule hinzugezogen werden. Unser Film gibt Einblicke in die Tierschutzlehrer-Weiterbildung, die im März zum fünften Mal startet:


Inhalt und Aufbau

Die Ausbildung ist in fünf Wochenend-Module gegliedert, die von März bis Oktober an der Akademie für Tierschutz in Neubiberg bei München stattfinden. An jedem Wochenende steht ein Schwerpunktthema auf dem Programm. In den Modulen "Heimtiere", "Tiere in der Landwirtschaft" sowie "Wildtiere" werden tierschutzfachliche Fragen und gesellschaftliche wie globale Verflechtungen besprochen.



Auch Vortragsmöglichkeiten ohne Technikeinsatz werden aufgegriffen.

Neben den rechtlichen, teils international geltenden Rahmenbedingungen zur Tierhaltung, werden Verhaltensgrundlagen und Bedürfnisse ausgewählter Tierarten präsentiert. Daran schließt sich eine Darstellung der Auswirkungen menschlichen Handelns an.

In praktischen Beispielen werden Möglichkeiten für eine altersgerechte Vermittlung an Kinder verschiedener Altersstufen vorgestellt. Im Mittelpunkt steht dabei, Akzente aus der Lebenswelt der Kinder aufzugreifen. Ziel ist es, mit den Kindern Empathie zu den Tierarten aufzubauen, Fakten aufzubereiten und Handlungsalternativen zu entwickeln.
 


Beispiel einer Lerneinheit aus dem Jahr 2015. Mit Klick vergrößern.

Die Module „Schule & Lernen" sowie "Mensch & Tier" arbeiten schulische Lern- und Lehrmethoden, Aufsichtspflicht, Kommunikation und die Vermittlung schwieriger Tierschutzthemen am Beispiel Tierversuche auf. 
  
Während der Weiterbildung entwickeln die Teilnehmer konkrete lernzielorientierte Unterrichtseinheiten. Diskussionen in Kleingruppen sowie Beispiele aus der Jugendarbeit bereiten die Teilnehmer praxisnah auf ihren Einsatz als Tierschutzlehrer vor. 
  
Weitere Informationen zu den einzelnen Modulen können in dem PDF abgerufen werden. 
 

Organisatorisches

Um ein intensives Lernen zu ermöglichen, können nur 20 Personen an der Ausbildung teilnehmen. Pädagogische und tierschützerische Erfahrungen sind erwünscht, aber nicht Voraussetzung für eine Teilnahme. Zugelassen sind nur volljährige Personen. Ihnen sollten die Aufgaben und Zielen des Deutschen Tierschutzbundes nahe stehen. Wir wünschen uns die Bereitschaft, das Erlernte später eigenständig in Schulen umzusetzen.

Im Rahmen der Weiterbildung sind die Teilnehmer aufgefordert, in Einzelarbeit als Lernkontrolle eine Unterrichtsstunde zu entwerfen und der Gruppe vorzustellen. Nach erfolgreicher Absolvierung der fünf Module sowie der Lernkontrolle erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat.

Termine 2016
Veranstaltungsort ist Neubiberg (Nähe München), Akademie für Tierschutz

18.-20. März: Modul 1 - Heimtiere
08.-10. April: Modul 2 - Schule & Lernen
10.-12. Juni: Modul 3 - Mensch & Tier
09.-11. September: Modul 4 - Tiere in der Landwirtschaft
14.-16. Oktober: Modul 5 - Wildtiere

Teilnahmegebühr
Mitglieder: 60 Euro
Nichtmitglieder: 300 Euro
 
Teilnahmegebühr ohne Anreise, Übernachtung und Frühstück, mit Verpflegung mittags und abends soweit es die Seminarzeiten vorsehen. Mitglieder des Deutschen Tierschutzbundes bzw. seiner angeschlossenen Tierschutzvereine erhalten vergünstigte Preise.

Entwickelt und begleitet wurde diese umfangreiche Ausbildung vom Jugendländerrat des Deutschen Tierschutzbundes, dessen Mitglieder bereits vielfältige Erfahrungen in der Kooperation mit Schulen besitzen.

 
  Mehr zu diesem Thema:
Downloads
Ausbildung zum Tierschutzlehrer
 
 
Weitere Themen
 
Zirkusflyer bestellen
 
Veranstaltungen
 
Tiere in Not - was tun?
 

 
Datenschutz | Impressum | Kontakt | Hilfe Druckversion
Diese Website ist ein Angebot des
Deutschen Tierschutzbundes speziell für Jugendliche.
© 2016 Deutscher Tierschutzbund e.V.