Alle Termine im Überblick

Sortierung: nach Datum nach Postleitzahl
10.01.2020 bis 12.01.2020
1,2,3 – neue Betreuer sind dabei!
45721   Haltern am See
mehr weniger

Organisation: Tierschutzjugend NRW
Leitung: Karen Alwardt

Ort:
Jugendbildungsstätte Gilwell Sankt Ludger, 45721 Haltern am See

Zielgruppe: Teens zwischen etwa 14 und 19 Jahren
Kosten: 25 Euro

Du hattest bisher als Mitglied deiner lokalen Jugendgruppe und/oder Teilnehmer(in) der Veranstaltungen der Tierschutzjugend NRW viel Spaß? Du möchtest den Tierschutzgedanken weitertragen und kannst dir nun vorstellen, selbst in die Gestaltung und Durchführung von Tierschutz-Workshops sowie die Betreuung von Kids während der Gruppenstunden und/oder auf Wochenend-Workshops und Ferienfreizeiten einzusteigen?

 

Hier erfährst mehr über deine Aufgaben sowie Rechte und Pflichten als Betreuer(in). Wir klären an Hand vieler praktischer Beispiele, was Aufsichtspflicht heißt und was hier zu tun ist. Wir schauen uns an, wie du interessante Tierschutz-Workshops gestalten kannst und werden hier auch einiges praktisch ausprobieren. Du lernst verschiedene (tierische) Spiel- und Bastelideen sowie sonstige mögliche Aktivitäten kennen. So werden wir eine Rallye ausarbeiten (und natürlich auch ausprobieren) und überlegen, was bei Ausflügen, Lagerfeuer oder einer Nachtwanderung zu bedenken ist.

Anmeldungen bitte über das Anmeldeformular. Hier bekommt ihr mehr Infos zur Anmeldung.

mehr weniger
18.01.2020 bis 19.01.2020
Wir haben es satt! Demo gegen industrielle Landwirtschaft
10785   Berlin
mehr weniger

Organisation: Tierschutzjugend NRW
Leitung: Karen Alwardt

Ort:
Jugendherberge Berlin International, 10785 Berlin

Zielgruppe: Teens ab etwa 14 Jahren, Gruppenleiter(innen) und Betreuer(innen)

Kosten: 25 Euro

Wir haben es satt! ist eine Bewegung von Umwelt-, Natur- und Tierschutzverbänden gegen die Massentierhaltung und für eine Agrarwende. Eine große Protestveranstaltung findet seit 2011 jährlich anlässlich der „Grünen Woche“ in Berlin statt. Diese Demonstrationen werden gemeinsam von verschiedenen Organisationen getragen, darunter befindet sich auch der Deutsche Tierschutzbund.

Im letzten Jahr gingen etwa 35.000 Menschen gemeinsam auf die Straße, am 18. Januar 2020 findet diese Demo nun zum zehnten Mal statt. Wir möchten mit einer Gruppe von engagierten Jugendlichen und Betreuern an dieser Demo teilnehmen und so zusammen mit möglichst vielen Mitstreitern ein Zeichen gegen die industrielle Intensivtierhaltung setzen. Das Motto lautet: Wir haben die fatale Politik satt! – Agrarwende anpacken, Klima schützen!

Da die An- und Abreise nach Berlin jeweils 5 bis 6 Stunden dauert, werden wir eine Nacht in der Jugendherberge Berlin übernachten, bevor wir uns auf den Rückweg machen. So haben wir dann auch noch Zeit, uns die eine oder andere der Sehenswürdigkeiten der Stadt anzusehen.

Anmeldungen bitte über das Anmeldeformular. Hier bekommt ihr mehr Infos zur Anmeldung.

mehr weniger
14.02.2020 bis 16.02.2020
Das Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde – auch aus Pferdesicht?
48653   Coesfeld
mehr weniger

Organisation: Tierschutzjugend NRW
Leitung: Holger Over

Ort:
Jugendbildungsstätte Sirksfelder Schule, 48653 Coesfeld

Zielgruppe: Kids zwischen etwa 8 und 12 Jahren

Kosten: 25 Euro

Kaum ein anderes Tier ist seit jeher so eng mit dem Menschen verbunden, wie das Pferd. Schon vor circa 5000 Jahren begannen die Menschen, Pferde zu zähmen und für verschiedene Arbeiten einzusetzen. Lange Zeit dienten Pferde vor allem als Nutztiere. Heute ist das Reiten in erster Linie Sport und Hobby.

 

Pferdehaltung ist relativ teuer. Schon die Unterbringung, Futter und Versorgung eines Pferdes kosten meist zwischen 200 und 300 Euro pro Monat. Hinzu kommen die Ausgaben für regelmäßige Tierarztchecks, Impfungen und Wurmkuren sowie den Hufschmied. Auch guter und tiergerechter Reitunterricht ist nicht billig.

Was wünschen sich Pferde für ihr Leben? Würden sie die weit verbreitete Boxenhaltung oder Weidehaltung mit einem Offenstall bevorzugen? Wie gehen Pferdesport und Tierschutz zusammen? Woran erkennst du einen guten Reitstall?

Wildpferde findet man heute nur noch in wenigen Gebieten der Erde. Bei ihnen handelt es sich um ausgewilderte Hauspferde. Eine dieser Wildpferde-Herden lebt im Münsterland. Dort wurden vor rund hundert Jahren einige Pferde ausgewildert, deren Nachkommen die heutige Herde bilden. Wir werden uns ansehen, wie sich ihr Leben gestaltet.

Anmeldungen bitte über das Anmeldeformular. Hier bekommt ihr mehr Infos zur Anmeldung.

mehr weniger
06.03.2020 bis 08.03.2020
Tauben in unseren Städten: von prachtvollen Hochzeitstauben zu Ratten der Lüfte
52156   Monschau-Rohren
mehr weniger

Organisation: Tierschutzjugend NRW
Leitung: Heike Heinrichs

Ort:
Alte Schule Rohren, 52156 Monschau-Rohren

Zielgruppe: Teens zwischen etwa 10 und 14 Jahren

Kosten: 25 Euro

In fast jeder Stadt gibt es Tauben, die in Fußgängerzonen und an Bahnhöfen leben. Diese Nachkommen entflogener Haustauben bauen ihre Nester in Häuser- und Mauernischen oder an Brücken. Früher lebten die Tiere noch vom Getreide auf den Feldern. Heute haben sie sich meist gut an den menschlichen Lebensraum angepasst und können sich daher auch von weggeworfenen Essensresten ernähren. Dies ist für die Tiere aber sehr ungesund.

Viele Menschen haben Vorurteile gegenüber Tauben und möchten sie nicht in ihren Städten haben. Sie fühlen sich gestört durch das Gurren oder Flattern oder dem Kot, welcher auf Häusern und Plätzen zurückbleibt. Manche haben Angst vor Krankheiten.

An diesem Wochenende schauen wir uns die schwierigen Lebensumstände der Stadttauben näher an und hinterfragen Vorurteile. Wie können wir diesen liebenswerten und intelligenten Tieren ein gesundes und schönes Leben ermöglichen? Durch welche Maßnahmen lässt sich der Bestand der Stadttauben langfristig und tierfreundlich kontrollieren?

Anmeldungen bitte über das Anmeldeformular. Hier bekommt ihr mehr Infos zur Anmeldung.

mehr weniger
13.03.2020 bis 15.03.2020
Was du schon immer über Kühe wissen wolltest
45721   Haltern am See
mehr weniger

Organisation: Tierschutzjugend NRW
Leitung: Karen Alwardt

Ort:
Jugendbildungsstätte Gilwell Sankt Ludger, 45721 Haltern am See

Zielgruppe: Teens zwischen etwa 10 und 14 Jahren

Kosten: 25 Euro

Hausrinder gibt es seit etwa 8.000 bis 10.000 Jahren, damit gehören Rinder zu den ältesten Haustieren überhaupt. Hauptsächlich nutzen wir sie als Milch- und Fleischlieferanten, früher dienten sie auch als Last- und Zugtiere.

Sicher weißt du, dass Kühe Milch geben. Aber hast du schon mal gehört, dass Kühe jeden Tag 30.000-mal auf ihrem Fressen herumkauen und die Nahrung in vier verschiedenen Mägen verdaut wird? Wusstest du, dass Kühe Dialekt sprechen (oder besser muhen) und leckeres, frisches Gras über mehrere Kilometer hinweg riechen können?

Das aus braunen Kühen kein Kakao fließt und es auch keine lila Kühe für gute Schokolade gibt, weißt du ganz bestimmt. Aber verbringen alle Kühe den Tag wirklich auf grünen Wiesen? Wie unterschiedlich können Kuhställe aussehen und was heißt das für den Tierschutz?

Einen kleinen Blick werden wir auch auf das Leben und die Verwendung von Kuhprodukten in anderen Ländern werfen: Für die Hindus in Indien ist die Kuh ein heiliges Tier, das nicht getötet werden darf. In manchen Ländern wird der Mist von Rindern, auch Kuhfladen genannt, nicht nur als Dünger verwendet. Getrocknet dienen die Kuhfladen als Brennmaterial oder der Kuhmist wird als Baustoff verwendet.

Anmeldungen bitte über das Anmeldeformular. Hier bekommt ihr mehr Infos zur Anmeldung.

mehr weniger
04.04.2020 bis 11.04.2020
Hakuna Matata! – Afrikas einzigartige Tierwelt Tierische Workshops und spannende Abenteuer
26169   Friesoythe
mehr weniger

Organisation: Tierschutzjugend NRW
Leitung: Karen Alwardt

Ort:

Freizeitheim Tannenkamp Mehrenheim, 26169 Friesoythe (Niedersachsen)

Zielgruppe: Kids zwischen etwa 7 und 10 Jahren

Kosten:€ 220,– inklusive Fahrt ab/bis Herne

In den Osterferien kannst du wieder eine tolle Ferienwoche mit uns verbringen! Diesmal ziehen wir für 8 Tage in ein gemütliches Haus in Friesoythe. Dieser Ort liegt in Niedersachsen zwischen Oldenburger Land und Ostfriesland.

In spannenden und anschaulichen Workshops lernst du verschiedene Tierarten kennen, die ihr Zuhause in Afrika haben. Wir erkunden das Leben von Raubtieren, aber auch ihren Beutetieren und deren Verteidigungsstrategien, Dickhäutern und Krokodilen. Auch über einen Vogel, der nicht fliegen kann, wirst du mehr erfahren. Dazu gibt es viele Spiele, eine Rallye, wir können basteln und malen.

Dazu stehen mehrere tolle Ausflüge auf unserem Programm. So erkunden wir den Tier- und Freizeitpark Thüle, erleben Abenteuer im Kletterwald, haben viel Spaß in einem Schwimmbad und selbst die Nordsee mit seinem Wattenmeer ist in erreichbarer Nähe.

Anmeldungen bitte über das Anmeldeformular. Hier bekommt ihr mehr Infos zur Anmeldung.

mehr weniger
17.04.2020 bis 19.04.2020
Neue Jugendgruppen braucht das Land!-Schulung für Gruppenleiter(innen) und Betreuer(innen) der örtlichen Kinder- und Jugendgruppen
45527   Hattingen
mehr weniger
Organisation: Tierschutzjugend NRW

Leitung: Karen Alwardt

Ort:
Willi-Michels-Bildungsstätte, 45527 Hattingen

Zielgruppe:Erwachsene ab 18 Jahren

Kosten: 25 Euro

Dieses Seminar richtet sich in erster Linie an alle, die sich mit dem Gedanken tragen, eine Kinder- oder Jugendgruppe im Tierschutzbereich zu gründen oder gerade eine gegründet haben, aber noch mehr über die Tätigkeit des Gruppenleiters/der Gruppenleiterin sowie der übrigen Teamer wissen möchten. Auch diejenigen, die „nur“ sporadisch Kinder- und/oder Jugendprojekte im Tierschutz anbieten möchten, sind hier richtig.

Themen sind u.a. mögliche Aktivitäten der Kinder und Jugendlichen, die Programmgestaltung und didaktische Umsetzung, Zusammensetzung der Gruppe, Mitgliederwerbung, Finanzierung, Erfüllung der Aufsichtspflicht und notwendiger Versicherungsschutz. Die Themenkreise werden ausführlich diskutiert, bereits vorhandene Erfahrungen sollen eingebracht werden. Ziel dieser Veranstaltungen ist es, dass jede(r) Teilnehmer(in) Anregungen für die eigene Tätigkeit mit nach Hause nimmt.

Anmeldungen bitte über das Anmeldeformular. Hier bekommt ihr mehr Infos zur Anmeldung.

mehr weniger
08.05.2020 bis 10.05.2020
Der Zoo als Ort von praktiziertem Tierschutz?
44135  Dortmund
mehr weniger

Organisation: Tierschutzjugend NRW
Leitung: Karen Alwardt

Ort:
Raum Dortmund

Zielgruppe: Gruppenleiter(innen) und Teamer ab etwa 15 Jahren

Kosten: 25 Euro

Zoos werden von Tierschützern meist sehr kritisch betrachtet. Hier können wir wilden Tieren wie Zebras, Menschenaffen, Giraffen, Elefanten, Robben oder Delfine ganz nah kommen. Ihre Haltung ist aber oft schwierig, denn diese Tiere haben sehr spezielle Ansprüche an Klima, Futter oder Platz. Probleme entstehen, wenn Tierarten, die in der Natur in größeren Sozialverbänden leben wie beispielsweise Affen, in zu kleinen Gruppen oder sogar allein gehalten werden. Auch für Tiere wie Eisbären, die in freier Wildbahn riesige Gebiete durchstreifen, ist das Leben in einem kleinen Zoogehege kaum artgerecht.

Moderne Zoologische Gärten verstehen sich heute jedoch als Hort des Artenschutzes und bieten Ersatzlebensräume, die den Tieren die erforderlichen Rahmenbedingungen für ein gutes Leben zur Verfügung stellen sollen. Die Tier-Populationen in Zoos weltweit wird als Botschafter der Bio- und Ökodiversität oder gar als Reservepopulationen für den Erhalt des gemeinsamen natürlichen Erbes der Menschheit verstanden.

Im Rahmen dieser Fortbildung sollen beide Aspekte näher betrachtet werden. Der Direktor des Dortmunder Zoos wird uns die Aufgaben eines modernen Zoos sowie die pädagogischen Potentiale der Zoos und Wege eines gemeinsamen Handelns für mehr Arten-, Tier- und Naturschutz aufzeigen. Dazu gehört auch ein Rundgang durch den Zoo Dortmund.

Warum lehnen viele Tierschützer die Haltung von Tieren in zoologischen Einrichtungen ab? Welche Missstände werden hier angeführt? Sollten Zoos aus Tierschutzsicht grundsätzlich verboten werden? Oder unter welchen Voraussetzungen sind Zoos auch für kritische Tierschützer akzeptabel? Hier werden sich sicherlich spannende Diskussionen ergeben.

Anmeldungen bitte über das Anmeldeformular. Hier bekommt ihr mehr Infos zur Anmeldung.

mehr weniger
29.05.2020 bis 01.06.2020
Landesjugendtreffen NRW: Tierschutz im Alltag
45527   Hattingen
mehr weniger

Organisation: Tierschutzjugend NRW
Leitung: Karen Alwardt

Ort:
Jugendbildungsstätte Welper, 45527 Hattingen

Zielgruppe: Kinder und Teens ab etwa 8 Jahren, Jugendgruppenleiter(innen)

Kosten: 40 EUR

Möchtest du gern andere Tierfreunde kennen lernen? Dann bist du hier genau richtig! An diesem Treffen haben Kinder, Jugendliche und Jugendgruppenleiter(innen) aus den verschiedenen Tierschutzgruppen genauso viel Spaß, wie junge Tierfreunde, die (noch?) keiner Kinder- oder Jugendgruppe angehören.

Alle Workshops drehen sich diesmal um Tierschutzaktivitäten, die du selbst ganz einfach in deinem Alltag umsetzen kannst. So schauen wir, wie du was für Tiere tun kannst, wenn du in den Urlaub fährst, Kleidung oder Lebensmittel kaufst, das Klima schützt oder dir ein Haustier anschafften und tiergerecht halten möchtest.

Auch in der Stadt kannst du etwas für Insekten tun und wenn ihr einen eigenen Garten habt, lassen sich dort mit einfachen Mitteln Lebensräume für wildlebende Tiere schaffen. Ebenfalls ein spannendes Thema wird Tierschutz in der Schule sein. In mehreren Workshops geht es schon an diesem Wochenende ganz praktisch zu. So werden Vogelhäuschen gebaut und verschiedene Tierspielzeuge gebastelt.

Außerdem kannst du an verschiedenen Besichtigungen tierischer Art teilnehmen, es gibt eine spannende und lustige Rallye, wieder einen Bunten Abend und anderes Rahmenprogramm. So ist für jeden – egal ob du erst 8 Jahre oder schon „uralt“ bist – etwas dabei.

Anmeldungen bitte über das Anmeldeformular. Hier bekommt ihr mehr Infos zur Anmeldung.

mehr weniger
12.06.2020 bis 14.06.2020
Wildtieren helfen, ganz praktisch
45721   Haltern am See
mehr weniger

Organisation: Tierschutzjugend NRW
Leitung: Karen Alwardt

Ort:
Jugendbildungsstätte Gilwell Sankt Ludger, 45721 Haltern am See

Zielgruppe: Kids zwischen etwa 6 und 10 Jahren

Kosten: 25 EUR

Bestimmt möchtest du den Tieren in eurem Garten, auf der Wiese, im Wald oder der Stadt dabei helfen, ein schönes Leben zu haben. Um das richtige zu tun, musst du aber einiges über diese Tiere und ihr Leben in der Natur wissen. Und genau das werden wir an diesem Wochenende erkunden!

Dazu schauen wir als erstes, welche Tierarten bei uns ein Zuhause haben und was sie zum Leben brauchen. Was weißt du über die verschiedenen Vogelarten? Wie sieht das Leben von Igeln aus? Warum sind Bienen so wichtig?

Wo musst du dein Verhalten ändern, damit es Wildtieren besser geht? Welche aktive Hilfe ist aus Tier- und Umweltschutzgründen nötig und sinnvoll? Was kannst du selbst tun? Zusammen haben wir sicher viele Ideen! Ein paar Vorschläge werden wir auch gleich in die Praxis umsetzen.

Hier erwartet dich ein spannendes Tierschutz-Wochenende, bei dem du sicher auch viel Spaß haben wirst.

Anmeldungen bitte über das Anmeldeformular. Hier bekommt ihr mehr Infos zur Anmeldung.

mehr weniger
24.07.2020 bis 09.08.2020
Im Land Elche – Ferienabenteuer in Schweden
Fiskebäckskil (schwedische Westküste)
mehr weniger

Organisation: Tierschutzjugend NRW
Leitung: Karen Alwardt

Ort:
KFUM-Gård Skaftö, Fiskebäckskil (schwedische Westküste)

Zielgruppe: Teens ab etwa 13 Jahren

Kosten: € 810,– inklusive Fahrt ab/bis Herne

Schweden ist ein skandinavisches Land mit Tausenden der Küste vorgelagerten Inseln. Im Landesinneren gibt es ebenso viele glasklare Seen, unberührte Urwälder, rauschende Flüsse und im nördlichen Schweden auch Gletscherberge. Besonders bekannt ist Schweden für die größte Zahl an Elchen in Europa. Man schätzt den Bestand auf etwa 300.000 bis 400.000 Tiere.

Unser Urlaubsdomizil liegt etwa 120 km nördlich von Göteborg an der Schärenküste. Nur 200 m über einen typisch schwedischen „Elefantenbuckel“ und man ist am Meer mit einem kleinen Sandstrand. Zum Haus gehört sogar eine winzige Schäreninsel, zu der man hinwaten kann.

Der Blick auf Meer und Schären und die Helligkeit in den Gruppenräumen sind der besondere Kick in unserer Ferienunterkunft. Zum Haus gehört ein großes Außengelände mit Fußballplatz, Volleyballfeld, Tischtennisplatten und Lagerfeuerstelle. Auch 5 Kanadier (offenes Kanu) stehen zur Nutzung bereit.

Während unserer Ferienwochen gibt es je nach Wetter, Lust und Laune viel zu sehen bzw. zu machen. Zu unseren täglichen Programmangeboten gehören auch ein Besuch in einem Tierpark mit gefährdeten nordischen Tieren, wir wandern in schönen Naturreservaten, besichtigen verschiedene sehenswerte Städtchen und erkunden die Meeresbewohner in einem Aquarium und per Schiff mit großen Bullaugen, durch die die Unterwasserwelt beobachtet werden kann.

Anmeldungen bitte über das Anmeldeformular. Hier bekommt ihr mehr Infos zur Anmeldung.

mehr weniger
15.08.2020 bis 15.08.2020
Kinder- und Jugendarbeit im Tierschutzverein
45659   Recklinghausen
mehr weniger

Organisation: Tierschutzjugend NRW
Leitung: Karen Alwardt

Ort:
NUA, 45659 Recklinghausen

Zielgruppe: Vorstandsmitglieder und sonstige Interessierte aus den örtlichen Tierschutzvereinen

Kosten: € 10,– (inklusive Mittagsimbiss)

Nachwuchssorgen – auch ein großes Thema für viele Tierschutzvereine. Wer soll einmal die Arbeit fortführen, wenn die „alten“ Vereinsvorstände nicht mehr da sind?

Immer weniger Kinder und Jugendliche wachsen mit Tieren auf und noch weniger haben auch einen Bezug zu Wild- und Nutztieren. Die „Generation Smartphone“ glaubt schon mal an lila Kühe und in so manchem Kinderzimmer wird das Haustier – oft aus purer Unkenntnis – nicht tiergerecht gehalten.

Zwei völlig unterschiedliche Sachverhalte? Sie lassen sich durch die Kinder- und Jugendarbeit im Tierschutzverein zusammenführen! In dieser Informations-veranstaltung möchten wir Ihnen aufzeigen, welche verschiedenen Möglichkeiten es gibt, Kinder und Jugendliche für den Tierschutzgedanken zu sensibilisieren und damit auch den „Vereinsvorstand von morgen“ für Ihren Verein zu gewinnen.

Neben der traditionellen Kinder- und/oder Jugendgruppe, die sich regelmäßig trifft, können dies z.B. auch verschiedenste Ferien(pass)-Aktionen, lehrreiche Tierheimbesuche für Schulklassen, Tierschutzunterricht an Schulen oder das Angebot von Tierschutz-Kindergeburtstagen sein.

In dieser Vortragsveranstaltung werden Kinder- und Jugendaktivitäten vorgestellt und die nötigen Rahmenbedingungen erläutert.

Anmeldungen bitte über das Anmeldeformular. Hier bekommt ihr mehr Infos zur Anmeldung.

mehr weniger
21.08.2020 bis 23.08.2020
Süße Hundebabys – glückliche erste Lebenswochen oder nur Handelsware?
45721   Haltern am See
mehr weniger

Organisation: Tierschutzjugend NRW
Leitung: Marcie Krafzik

Ort:
Jugendbildungsstätte Gilwell Sankt Ludger, 45721 Haltern am See

Zielgruppe: Teens zwischen etwa 10 und 15 Jahren

Kosten: 25 EUR

In Kleinanzeigen und im Internet werden viele Hundewelpen, meist zu einem sehr günstigen Preis, angeboten. Was vielen Käufern nicht bewusst ist: Sehr oft verbirgt sich hinter den Angeboten großes Leid. Viele dieser Hundebabys stammen aus Hundefabriken im Ausland.

Die Welpen werden meist viel zu früh von der Mutter getrennt, so dass die für Hunde sehr wichtige Sozialisierung nicht stattfinden kann. Die Folge: Massive Verhaltensprobleme der Tiere, zum Teil bis ins Erwachsenenalter. Viele Welpen sind von den langen Transporten geschwächt und kaum überlebensfähig. Meist werden sie weder entwurmt noch mit den lebenswichtigen Impfungen an die neuen Besitzer übergeben.

Wie sieht dagegen eine seriöse, verantwortungsbewusste Hundezucht aus? Was brauchen Hundewelpen, um zu gesunden und lebensfrohen besten Freunden des Menschen zu werden? Woran erkennt man einen guten Züchter?

Überlegen werden wir auch, ob es wirklich ein reinrassiger Welpe sein muss. Welche Vorzüge bereits erwachsene neue Familienmitglieder, Mischlinge und Hunde aus dem Tierheim?

Anmeldungen bitte über das Anmeldeformular. Hier bekommt ihr mehr Infos zur Anmeldung.

mehr weniger
04.09.2020 bis 06.09.2020
Nachtreffen zur Sommerfreizeit in Schweden
48653   Coesfeld
mehr weniger

Organisation: Tierschutzjugend NRW
Leitung: Karen Alwardt

Ort:
Jugendbildungsstätte Sirksfelder Schule, 48653 Coesfeld

Zielgruppe: Teilnehmer(innen) der Ferienabenteuer in Schweden
Kosten: 25 Euro

Wir wollen an diesem Wochenende gemeinsam die Bilder von unserer Freizeit anschauen und dabei sicher sehr viel Spaß haben. Hier kannst du noch einmal die tollen Naturlandschaften Schwedens, die vielen Ausflugsziele und das Geschehen im und ums Haus auf der Leinwand sehen.

Wir werden die Bilder für jeden auch auf einen USB-Stick kopieren, damit du sie mit nach Hause nehmen kannst.

Außerdem ist dieses Wochenende die Gelegenheit, mit den neu gewonnenen Freunden (und den lieben Betreuern) noch einmal zwei (Kurz-) Urlaubstage mit spätem Frühstück, lustigen Freizeitaktivitäten und unterhaltsamen Abenden (Nächten?) zu verbringen.

Anmeldungen bitte über das Anmeldeformular. Hier bekommt ihr mehr Infos zur Anmeldung.

mehr weniger
27.09.2020 bis 27.09.2020
Umweltfest am Haus der Natur – Präsentation der Tierschutzjugend NRW
44623  Herne
mehr weniger

Organisation: Tierschutzjugend NRW
Leitung: Karen Alwardt

Ort:
Haus der Natur, 44623 Herne

Zielgruppe: alle Interessierten
Kosten: keine

Heute werden wir zusammen mit den anderen Herner Natur- und Umweltschutzverbänden wieder das jährlich stattfindende Umweltfest rund um das „Haus der Natur“ gestalten. Mit dabei sind insbesondere die Hausnutzer, also die Biologische Station östliches Ruhrgebiet, der Bund für Umwelt- und Naturschutz (BUND), der Naturschutzbund (Nabu), der Arbeitskreis Pilzkunde Ruhr, der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC), der Landestierschutzverband NRW und die Tierschutzjugend NRW. Aber auch andere Organisationen, wie z.B. das Eine-Welt-Zentrum sind mit dabei.

Präsentiert wird ein buntes Programm mit Informationen und Mitmach-Aktionen, insbesondere für Kinder. Auch wir werden unsere Tätigkeiten in Form eines Informationsstandes und verschiedenen Angeboten zum Mitmachen vorstellen. Zum leiblichen Wohl aller Besucher und Teilnehmer tragen wir mit selbstgemachten vegetarischen Köstlichkeiten bei.

Weitere Helfer und Besucher sind herzlich willkommen!

mehr weniger
02.10.2020 bis 04.10.2020
Arbeitstreffen
48653   Coesfeld
mehr weniger

Organisation: Tierschutzjugend NRW
Leitung: Karen Alwardt

Ort:
Jugendbildungsstätte Sirksfelder Schule, 48653 Coesfeld

Zielgruppe: aktive Gruppenleiter(innen) und Betreuer(innen)

Kosten: 15 EUR

Wer Interesse hat, aktiv die Arbeit der Tierschutzjugend NRW zu unterstützen, also z.B. bei der Organisation eines Seminars, der Gestaltung von Tierschutz-Workshops oder der Planung einer Aktion mitwirken möchte, ist hier genau richtig! Auch wer Freude daran hat, sich an der Betreuung der Kinder und Jugendlichen zu beteiligen, die an unseren Veranstaltungen teilnehmen, sollte sich angesprochen fühlen. Wir freuen uns immer über neue – auch jugendliche – Mitstreiter(innen)!

Hier werden die Themen für das nächste Landesjugendtreffen sowie die Wochenendveranstaltungen in 2021 festgelegt, die genauen Inhalte geplant und zur weiteren Umsetzung unter dem Planungsteam aufgeteilt. Auch die Ferienaktivitäten und sonstigen Veranstaltungen bringen wir an diesem Wochenende auf den Weg.

Hier wird also (ehrenamtliche) Arbeit verteilt, aber auch in viel Vorfreude auf die gemeinsamen Einsätze im Folgejahr geschwelgt. Dabei wird auch kritisch auf die vergangenen Veranstaltungen geschaut. Schließlich gibt es immer was zu verbessern.

Anmeldungen bitte über das Anmeldeformular. Hier bekommt ihr mehr Infos zur Anmeldung.

mehr weniger
10.10.2020 bis 17.10.2020
Neue Nachbarn für den Storch – tierische Workshops und spannende Abenteuer
23883   Seedorf (Schaalsee) 
mehr weniger

Organisation: Tierschutzjugend NRW
Leitung: Karen Alwardt

Ort:
JugendfreizeitstätteSeedorf, 23883 Seedorf (Schaalsee)

Zielgruppe: Kids zwischen etwa 8 und 11 Jahren

Kosten: 220 EUR inklusive Fahrt von/bis Herne

In der ersten Herbstferienwoche ziehen wir in ein gemütliches Haus in Seedorf am Schaalsee. Der Schaalsee liegt auf der Grenze zwischen Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. Nach dem Mauerfall wurden die tollen Naturlandschaften unter Schutz gestellt. Heute gibt es freilebende Biber, mehrere Storchennester und viele andere Tiere. Diese tolle Umgebung werden wir auf Spaziergängen erkunden. Ausflüge führen uns ins Informationszentrum Elbtalaue und den Naturpark Uhlenkolg, wo Rehe, Wildschweine und Eulen auf uns warten.

In spannenden und anschaulichen Workshops lernst du den Storch und andere Tierarten, die im Biosphärenreservates Schaalsee ihr Zuhause haben, näher kennen. So geht es um Biber, die man schon immer dort beobachten konnte, Wölfe, die wieder dort heimisch geworden sind und die aus Südamerika stammenden Nandus, die neu zugezogen sind.

Dazu gibt es viele Spiele, eine Rallye, wir können basteln und malen und auch ein Schwimmbadbesuch steht auf unserem Programm

Anmeldungen bitte über das Anmeldeformular. Hier bekommt ihr mehr Infos zur Anmeldung.

mehr weniger
13.11.2020 bis 15.11.2020
Plastikfrei!
45721   Haltern am See
mehr weniger

Organisation: Tierschutzjugend NRW
Leitung:Marcie Krafzik

Ort:
Jugendbildungsstätte Gilwell Sankt Ludger, 45721 Haltern am See

Zielgruppe: Teens zwischen etwa 11 und 15 Jahren

Kosten: 25 EUR

Die Masse an Plastikmüll und dessen Auswirkungen auf die Tier- und Umwelt werden zu einem immer größeren Problem. Dabei geht es nicht nur um Verpackungen oder größere Plastikteile. Winzig kleines Mikroplastik steckt zum Beispiel in Duschgel, Shampoo, Handseife oder Bodylotion. Beim Duschen und Haare waschen gelangen die Kunststoffe in unseren Wasserkreislauf. Die kleinen Teile können in den Aufbereitungsanlagen kaum herausgefiltert werden. So erreichen sie schließlich die Meere. Und weil Kunststoff ein sehr beständiges Material ist, das nicht schnell abgebaut wird, belastet es Wasser und Tiere über Hunderte von Jahren.

Meeresbewohner wie Fische, Wale, Schildkröten oder Seevögel fressen Plastikmüll, weil sie ihn mit Nahrung verwechseln. Immer mehr Tiere verfangen sich im umher schwimmenden Müll oder strangulieren sich mit weggeworfenen Fischernetzen. Auch für Tiere an Land stellt Plastik ein Problem dar, wenn sie sich in Kunststoffteilen verfangen – wie Igel in Eisbechern – oder Plastikteile fressen.

An diesem Wochenende werden wir uns die Auswirkungen von Plastikmüll auf Tiere und Umwelt, aber auch uns Menschen ansehen. Danach werden wir überlegen, was jeder von uns tun kann, um im Alltag Plastikmüll zu vermeiden.

Anmeldungen bitte über das Anmeldeformular. Hier bekommt ihr mehr Infos zur Anmeldung.

mehr weniger
28.11.2020 bis 29.11.2020
Jugendleiter(innen)treffen: Was läuft bei euch in Sachen Jugendtierschutz?
47137   Duisburg
mehr weniger

Organisation: Tierschutzjugend NRW
Leitung: Karen Alwardt

Ort:
Jugendherberge Duisburg-Landschaftspark, 47137 Duisburg

Zielgruppe: Jugendherberge Duisburg-Landschaftspark, 47137 Duisburg

Kosten: 25 EUR

Zu diesem Wochenende sind alle Leiter und Leiterinnen der Kinder- und Jugendgruppen der örtlichen Tierschutzvereine herzlich eingeladen. Wir möchten Erfahrungen aus der praktischen Arbeit mit den Nachwuchs-Tierschützern austauschen. Was für Themen und Projekte wurden erfolgreich bearbeitet und wie umgesetzt? Sind Probleme in der Jugendarbeit aufgetaucht? Wie konnten bzw. könnten diese gelöst werden?

Weiterhin werden an diesem Wochenende verschiedene Methoden der didaktischen Aufbereitung von Tierschutzthemen für die verschiedenen Altersstufen vorgestellt und praktisch ausprobiert.

Ziel dieser Veranstaltungen ist es, dass jede(r) Teilnehmer(in) Anregungen für die eigene praktische Tätigkeit mit nach Hause nimmt und so weitere neue Impulse für die Jugendarbeit in den Tierschutzvereinen gegeben werden.

Anmeldungen bitte über das Anmeldeformular. Hier bekommt ihr mehr Infos zur Anmeldung.

 

mehr weniger
04.12.2020 bis 06.12.2020
Kids kochen vegetarisch
48653   Coesfeld
mehr weniger

Organisation: Tierschutzjugend NRW
Leitung:Karen Alwardt

Ort:
Jugendbildungsstätte Sirksfelder Schule, 48653 Coesfeld

Zielgruppe: Kids ab etwa 8 Jahren sowie Teens

Kosten: 25 EUR

Lecker essen möchten wir wohl alle. Das schließt aber nicht aus, dass gerade wir als Tierschützer mal darüber nachdenken, was sich so auf unserem Teller befindet. Welche Gründe kann es geben, (mal) auf Fleisch oder/und andere tierische Produkte auf dem Speiseplan zu verzichten?

An diesem Wochenende probieren wir ganz praktisch aus, welche Alternativen es zum Fleisch gibt. In unserem Tierschutzjugend-Kochstudio wollen wir gemeinsam viele Leckereien zubereiten und dann natürlich auch verspeisen. Wir werden kochen und backen, Salate und Partysnacks zubereiten sowie Brotaufstriche selbst herstellen. Dabei werden wir viele neue vegetarische und auch einige vegane Rezepte ausprobieren.

Sei es Frühstück, Mittag- und Abendessen oder auch der Kuchen zwischendurch – an diesem Wochenende tragen alle zu abwechslungsreichen Buffets bei, so dass jeder viele verschiedene Gerichte probieren kann.

Anmeldungen bitte über das Anmeldeformular. Hier bekommt ihr mehr Infos zur Anmeldung.

mehr weniger