Alle Termine im Überblick

Sortierung: nach Datum nach Postleitzahl
02.06.2017 bis 05.06.2017
Landesjugendtreffen NRW
45527  Hattingen
mehr weniger

Organisation: Tierschutzjugend NRW in Kooperation mit der natur- und Umweltschutzakademie NRW (nua)

Ort:
Jugendbildungsstätte Welper
Rathenaustraße 59A
45527 Hattingen

Zielgruppe: Kinder und Jugendliche ab etwa 8 Jahren, Jugendgruppenleiter(innen)

Kosten: 40 Euro

Möchtest du gern andere Tierfreunde kennen lernen? Dann bist du hier genau richtig! An diesem Treffen haben Kinder, Jugendliche und Jugendgruppenleiter(innen) aus den verschiedenen Tierschutzgruppen genauso viel Spaß wie junge Tierfreunde, die (noch?) keiner Kinder- oder Jugendgruppe angehören.

Alle Workshops drehen sich diesmal um tierische Familienmitglieder, also Haustiere. Wir werden uns mit der tiergerechten Haltung von Hund, Katze, Kaninchen und anderen Tierarten befassen, herausfinden, welche Tiere sich eher nicht als Haustier eignen und wo wir unseren künftigen Hausgenossen herbekommen. Schließlich soll dein Wunschtraum vom eigenen Haustier nicht zum Alptraum für das Tier werden.

Außerdem kannst du an verschiedenen Besichtigungen tierischer Art teilnehmen, es gibt eine spannende und lustige Rallye, wieder einen Bunten Abend und anderes Rahmenprogramm. So ist für jeden – egal ob du erst 8 Jahre oder schon „uralt“ bist – etwas dabei. Bei den gemeinsamen Aktivitäten lernst du von ganz allein die Anderen kennen, triffst alte Freunde von anderen Veranstaltungen wieder und erfährst, was anderswo in Sachen Jugendtierschutz läuft.

Infos zur Anmeldung gibt es unter www.tierschutzjugend-nrw.de/Veranstaltungen

mehr weniger
15.06.2017 bis 18.06.2017
Wald-Checker-Seminar
36166  Haunetal
mehr weniger

Organisation: Herner Tierschutzjugend

Ort:
Haunehof
Kirchberg 8
36166 Haunetal

Zielgruppe: Kinder und Jugendliche ab 9 Jahren
Kosten: Die Teilnahmegebühr für Fahrt, Unterkunft und Verpflegung beträgt für Mitglieder der Herner Tierschutzjugend 30 Euro, für alle anderen 40 Euro.

Vom 15. bis 18. Juni 2017 (Fronleichnam) geht es wieder zum Haunehof bei Bad Hersfeld in Hessen . Wenn Du Interesse an ’ner Menge Spiel, Spaß und Aktionen hast, dann darfst du bei dieser Fahrt der Herner Tierschutzjugend nicht fehlen.

Vor lauter Wald kennen wir den Baum nicht mehr (oder heißt es anders?)! Sind Bäume die lästigen Lebewesen, die uns im Herbst zum Laubfegen zwingen oder haben sie andere, positive Funktionen und wie heißen sie eigentlich genau? Schwerpunktmäßig werden
wir uns also mit der verholzten Pflanze beschäftigen und sie im Wald und auf Streuobstwiesen spielerisch näher kennenlernen. Aber auch Schwimmen, Kanufahren Lagerfeuer, Stockbrot, Nachtwanderungen, selbst gekochte vegetarische Vollwerternährung und vieles mehr stehen auf dem Program.

Die genaue Abfahrtszeit und -ort am Fronleichnamstag teilen wir noch mit. Mitzubringen sind komplette Bettbezüge, Schwimmsachen, feste Schuhe für Wanderungen und warme Kleidung. Wer will, darf gerne sein Lieblings-Gesellschaftsspiel oder ein Instrument mitnehmen.

Der Anmeldeschluss ist der 5. Juni 2017. Anmeldung bitte über den Anmeldebogen.

Noch Fragen? Die Antworten bekommst du von Ditti (Tel.: 0234-5861244) oder Frank (Tel.: 01578-2276445) .

mehr weniger
23.06.2017 15.30 Uhr
Rund um’s Meer
45141  Essen
mehr weniger

Organisation: Tierschutzjugend Essen

Ort:
Albert-Schweitzer-Tierheim Essen
Grillostr. 24
45141 Essen

Zielgruppe: Kinder von 8 bis 12 Jahren

Unsere Erde wird auch blauer Planet aufgrund der großen Meeresoberfläche genannt. Doch wie wichtig ist dieses Ökosystem? Und was kann man alles bei einem Strandspaziergang finden?

Anmeldungen bis spätestens 16.06.17 (da Teilnehmerbegrenzung) per E-Mail an Sandra Jansen: jansen@tierheim-essen.org

Es erfolgt eine Anmeldebestätigung bei Teilnahmemöglichkeit!

mehr weniger
24.06.2017 14 Uhr
Was ist Tierschutz?
64331  Weiterstadt
mehr weniger

Ort:
Tierhilfeverein Keller Ranch e.V.
Im Wasserlauf 3
64331 Weiterstadt

Zielgruppe: Kinder von 7 bis 12 Jahren

Kosten: 10 Euro

Warum müssen Tiere geschützt werden und welche Rolle spielt dabei ein Tierheim oder ein Gnadenhof?

Tiere gehören zu uns Menschen schon seit vielen hunderten von Jahren. Der Hund ist der treue Begleiter, auf dem Rücken der Pferde hat schon so mancher das Glück dieser Erde für sich gefunden und so gibt es viele Beispiele der Mensch-Tier-Beziehung. Für manche Menschen allerdings hat ein Tier einen geringen Stellenwert und häufig wird das Tier als Sache angesehen, das keine Gefühle empfindet.

In den meisten Fällen gehen Menschen mit Tieren respektvoll um und geben damit ihr Bestes, dass sich ihr Gefährte wohl fühlt.

Was aber ist mit den Tieren, die nicht so gut behandelt werden? Warum hält jemand einen Pavian in der Wohnung oder ein Lama in der Garage? Warum müssen Tiere geschützt werden? Was kann ich tun, wenn ich erfahre, dass es einem Tier in seiner Situation nicht gut geht?

Ziel dieses Workshops ist es, interessierte Kinder für das Thema Tierschutz zu begeistern sowie das Bewusstsein zu schaffen, mit offenen Augen durch die Welt zu gehen und nicht weg zu sehen. Wir werden uns die Frage stellen, warum es überhaupt Tierheime und Gnadenhöfe gibt, und dies auf anschauliche Art und Weise erarbeiten. Anhand der Bewohner unseres Gnadenhofes werden wir uns verschiedene Tierschicksale betrachten und gemeinsam besprechen, warum Gnadenhöfe und Tierheime wichtig sind und Unterstützung benötigen.

Bitte um vorherige Anmeldung  bei der Kinder-Jugend-Akademie.

mehr weniger
30.06.2017 bis 02.07.2017
Naturerlebniswochenende
94371   Rattenberg
mehr weniger

Organisation: Bayerische Tierschutzjugend

Kosten: 30 Euro

Vom Naturcampingplatz Perlbach aus starten wir in ein aufregendes Wochenende. Ihr erfahrt wissenswertes über den Wald und die Natur, startet zu einer Nachtwanderung und erkundet in schwindelnden Höhen den Waldwipfel-Pfad.

Anmeldung bis 9. Juni 2017 bei Sarah Selmair: sarahselmair@web.de

Das Anmeldeformular und weitere Infos zu An- und Abreise gibt es hier.

mehr weniger
30.06.2017 bis 02.07.2017
Alle Vögel sind schon da
48653  Coesfeld
mehr weniger

Organisation: Tierschutzjugend NRW

Ort:
Jugendbildungsstätte Sirksfelder Schule
Sirksfeld 20
48653 Coesfeld

Zielgruppe: Kinder zwischen etwa 6 und 11 Jahren

Kosten: 20 Euro

Amsel, Drossel, Fink und Star, alle Vögel sind schon da – so heißt es in einem alten Volkslied. Kennst du die verschiedenen Vogelarten, die in unseren Gärten, auf den Wiesen und in den Wäldern leben? Einige von ihnen wollen wir diesmal näher kennenlernen.

Meisen, Rotkehlchen, Krähen und Eulen unterscheiden sich nicht nur durch ihr Größe und die Farben der Federn, sondern auch durch ihre verschiedenen Stimmen und Gesänge. Das werden wir uns mal näher anhören. Auch die Art ihrer Wohnungsgestaltung ist ganz unterschiedlich. Einige Vögel bauen ihre Nester gern in speziellen Nistkästen, während andere ihre Nester lieber in Hecken bauen. Warum dies so ist, werden wir ebenfalls erforschen.

Nicht alle Vogelarten, die du im Sommer bei uns beobachten kannst, sind auch im Winter da. Wohin verschwinden die, wenn es bei uns kälter wird und warum ist das so? Im Winter helfen wir den Vögeln mit Futterhäuschen in Gärten und auf Balkonen. Was können wir sonst noch tun, um den Vögeln das Leben bei uns zu vereinfachen und dadurch vielleicht weitere anzulocken?

Infos zur Anmeldung gibt es unter www.tierschutzjugend-nrw.de/Veranstaltungen

mehr weniger
01.07.2017 11 Uhr
Artenschutz und Zoll
45141  Essen
mehr weniger

Organisation: Tierschutzjugend Essen

Ort:
Albert-Schweitzer-Tierheim Essen
Grillostr. 24
45141 Essen

Zielgruppe: Kinder von 10 bis 15 Jahren

Ein toller Urlaub ist ein Traum. Doch schnell kann dieser Urlaub zum Alptraum für Mensch und Tiere werden, wenn der Artenschutz nicht beachtet wird. Was ist Artenschutz? Und was hat der Zoll damit zu tun?

Anmeldungen bis spätestens 23.06.17 (da Teilnehmerbegrenzung) per E-Mail an Sandra Jansen: jansen@tierheim-essen.org

Es erfolgt eine Anmeldebestätigung bei Teilnahmemöglichkeit!

mehr weniger
21.07.2017 bis 06.08.2017
Jugendfreizeit: Zwischen Highlands und Loch Ness
Schottland
mehr weniger

Organisation: Tierschutzjugend NRW

Ort:
Saint Michaels´s Centre
Tomintoul (schottisches Hochland)

Zielgruppe: Jugendliche ab etwa 13 Jahren

Kosten: 790 Euro

Wohnen werden wir während unserer Ferienwochen in Tomintoul. Noch nie gehört? Kein Wunder! Dieses kleine Städtchen liegt in den Grampian Highlands, etwa 350 m über dem Meeresspiegel im Nordosten Schottlands. Unsere Ferienunterkunft liegt am Ortsrand und war früher ein kleines Kloster.

Für Naturliebhaber gibt es hier viel zu entdecken: das Hochland mit seiner typischen Vegetation, also bergige Heidelandschaften, fast keine Bäume, dafür umso mehr Schafe. Auf uns warten tolle Ausblicke, Moore, naturbelassene Bäche und Flüsse mit Lachsen, frei lebende Delfine in Meeresbuchten, zottige Hochlandrinder und „an jeder Ecke“ alte Burgen und Schlösser.

Ausflüge werden uns mitten in eine Herde Rentiere, zu einem Schäfer und seinen Bordercollies und in ein Naturreservat mit brütenden Seeadlern führen. Nicht fehlen darf auch die Loch-Ness-Expedition. Ob wir dort wohl das sagenumwobene Seeungeheuer Nessie zu Gesicht bekommen? Den typischen Schotten kann man am besten bei den Highlandgames besichtigen. Bei diesen Volksfesten messen sich die Einheimischen in den bei uns nicht so verbreiteten Sportarten wie Baumstammwerfen, schottischem (Vorschlag-) Hammerwurf, Tauziehen und Schwerter-Tänzen.

Infos zur Anmeldung gibt es unter www.tierschutzjugend-nrw.de/Veranstaltungen

mehr weniger
08.09.2017 bis 10.09.2017
Spannende Tierwelt im Wald
45721  Haltern am See
mehr weniger

Organisation: Tierschutzjugend NRW

Ort:
Jugendbildungsstätte Gilwell Sankt Ludger
Annaberg 31-35
45721 Haltern am See

Zielgruppe: Kinder zwischen etwa 8 und 12 Jahren

Kosten: 20 Euro

Im Wald gibt es nicht nur viele Bäume, sondern hier haben auch einige spannende Tierarten ihr Zuhause. An diesem Wochenende werden wir einige davon näher kennenlernen: Am Waldrand kannst du mit etwas Glück die in Europa häufigste und kleinste Art der Hirsche, das Reh, bei der Nahrungssuche beobachten. Am liebsten frisst es frische Triebe von Bäumen, Blätter, Gräser, Eicheln und Beeren. Auch du findest bestimmt die Kitze, also den Nachwuchs der Rehe, mit seinen Bambi-Flecken besonders niedlich.

Wildschweine wirst du kaum in freier Wildbahn zu sehen bekommen. Tagsüber versteckt es sich gut im Unterholz und geht erst in der Dunkelheit auf Nahrungssuche. Da Wildschweine sehr gut riechen können, wühlen sie auch im Boden nach Fressbarem und richten große Schäden an, wenn sie sich mal in einen Garten verirren. Auch der Fuchs ist eher nachts unterwegs. Er gilt als besonders schlau. Wie das Leben von „Reineke Fuchs“ aussieht, werden wir uns ebenfalls näher ansehen.

Wölfe waren in Deutschland ausgerottet, jetzt gibt es aber wieder welche. Müssen wir nun Angst vorm „bösen Wolf“ haben? Wie viel Wahrheit ist in den vielen alten Märchen?

Infos zur Anmeldung gibt es unter www.tierschutzjugend-nrw.de/Veranstaltungen

mehr weniger
22.09.2017 bis 24.09.2017
Treffen der Tierschutzjugend aus Baden-Württemberg
72070  Tübingen
mehr weniger

Die Jugendgruppen aus Baden-Württemberg treffen sich für 2 ½ Tage in Reutlingen und übernachten in der Jugendherberge in Tübingen. Gemeinsam werden Tierschutzthemen bearbeitet. Unter anderem geht es diesmal um Fledermäuse und um Wildtiere am Beispiel des „Alternativen Bärenpark“ bei Freudenstadt.

Anmeldungen (nur möglich, wenn ihr einem Tierheim in Baden-Württemberg angehört) über die Geschäftsstelle:

Landestierschutzverband Baden-Württemberg
Unterfeldstraße 14B
76149 Karlsruhe
Telefon: 0721-704573
E-Mail: landestierschutzverband-bw@t-online.de

mehr weniger
24.09.2017 11 Uhr
Umweltfest am Haus der Natur
44623  Herne
mehr weniger

Organisation: Tierschutzjugend NRW

Ort:
Haus der Natur
Vinckestraße 91
44623 Herne

Kostenlos

Heute werden wir zusammen mit den anderen Herner Natur- und Umweltschutzverbänden wieder das jährlich stattfindende Umweltfest rund um das „Haus der Natur“ gestalten. Mit dabei sind insbesondere die Hausnutzer, also die Biologische Station östliches Ruhrgebiet, der Bund für Umwelt- und Naturschutz (BUND), der Naturschutzbund (Nabu), der Arbeitskreis Pilzkunde Ruhr, der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC), der Landestierschutzverband NRW und die Tierschutzjugend NRW. Aber auch andere Organisationen, wie z.B. das Eine-Welt-Zentrum sind mit dabei.

Präsentiert wird ein buntes Programm mit Informationen und Mitmach-Aktionen, insbesondere für Kinder. Auch wir werden unsere Tätigkeiten in Form eines Informationsstandes und verschiedenen Angeboten zum Mitmachen vorstellen. Zum leiblichen Wohl aller Besucher und Teilnehmer tragen wir mit selbstgemachten vegetarischen Köstlichkeiten bei.

Weitere Helfer und Besucher sind herzlich willkommen!

mehr weniger
29.09.2017 bis 01.10.2017
Betreuer“freizeit“ der besonderen Art
48653  Coesfeld
mehr weniger

Organisation: Tierschutzjugend NRW

Ort:
Jugendbildungsstätte Sirksfelder Schule
Sirksfeld 20
48653 Coesfeld

Zielgruppe: aktive Gruppenleiter(innen) und Betreuer(innen)

Kosten: 15 Euro

Wer Interesse hat, aktiv die Arbeit der Tierschutzjugend NRW zu unterstützen, also z.B. bei der Organisation eines Seminars, der Gestaltung von Tierschutz-Workshops, der Planung einer Aktion mitwirken möchte, ist hier genau richtig! Auch wer Freude daran hat, sich an der Betreuung der Kinder und Jugendlichen zu beteiligen, die an unseren Veranstaltungen teilnehmen, sollte sich angesprochen fühlen. Wir freuen uns immer über neue  – auch jugendliche – Mitstreiter(innen)!

Hier werden die Themen für das nächste Landesjugendtreffen sowie die Wochenendveranstaltungen in 2018 festgelegt, die genauen Inhalte geplant und zur weiteren Umsetzung unter dem Planungsteam aufgeteilt. Auch die Ferienaktivitäten und sonstigen Veranstaltungen bringen wir an diesem Wochenende auf den Weg.

Hier wird also (ehrenamtliche!) Arbeit verteilt, aber auch in viel Vorfreude auf die gemeinsamen Einsätze im Folgejahr geschwelgt. Dabei wird auch kritisch auf die vergangenen Veranstaltungen geschaut. Schließlich gibt es immer was zu verbessern.

Infos zur Anmeldung gibt es unter www.tierschutzjugend-nrw.de/Veranstaltungen

mehr weniger
30.09.2017
Kleines Hunde 1×1. Warum ticken Hunde so wie sie ticken?
64331  Weiterstadt
mehr weniger

Ort:
Tierhilfeverein Keller Ranch e.V.
Im Wasserlauf 3
64331 Weiterstadt

Zielgruppe: Kinder von 7 bis 12 Jahren

Kosten: 10 Euro

Du findest Hunde toll und wolltest schon immer mal mehr über sie wissen und vor allem wie sie so ticken und warum sie so ticken wie sie sind?

Natürlich weiß jeder, dass der Hund vom Wolf abstammt und sich dem Menschen angepasst hat. Wie wurde aber der Wolf zum Begleiter des Menschen und wie entstand die Vielzahl an verschiedenen Rassen, die uns im heutigen Leben so begegnen? Wie kommunizieren Hunde eigentlich untereinander, so dass der eine weiß, was der andere meint, ohne dass sie wie wir miteinander sprechen? Freut sich der Hund wirklich jedes Mal, wenn er mit dem Schwanz wedelt? Wie verhält man sich Hunden gegenüber, vor allem denen, die man nicht kennt und was braucht eigentlich ein Hund um ein treuer Begleiter zu sein?

In diesem Workshop widmen wir uns all diesen Fragen, schauen uns die Vergangenheit der Hunde an, betrachten uns die verschiedenen Hundetypen und was uns ein Hund eigentlich sagen möchte. Ebenso wissen wir am Ende des Tages, wie man sich richtig im Umgang mit Hunden verhält und schauen uns dies auch an einem Hund praktisch an. Leckerchen dürfen am Ende des Workshops dann natürlich auch verteilt werden.

Zum Abschluss des Workshops erhaltet Ihr eine Teilnahmeurkunde, sowie Informationsmaterial.

Bitte um vorherige Anmeldung  bei der Kinder-Jugend-Akademie.

mehr weniger
03.10.2017 11 Uhr
„Sendung mit der Maus“-Tag
91217  Hersbruck
mehr weniger

Organisation: Bayerische Tierschutzjugend

Ort:
Tierheim Hersbruck
Hopfau 2a
91217 Hersbruck

Die Teilnahme ist kostenlos.

Von 11 bis 15.30 Uhr warten auf euch Mausplätzchen für die Tiere, Besichtigung des Tierheims in Hersbruck sowie Spiel & Spaß auf einem Tierschutz-Parcours.

Anmeldung bis 31. August 2017 bei Martina Höng: Martina.Hoeng@gmx.de

Das Anmeldeformular und weitere Infos gibt es hier.

mehr weniger
20.10.2017 bis 22.10.2017
Besuch der Kellerranch
64331  Weiterstadt
mehr weniger

Organisation: Bayerische Tierschutzjugend

Ort:
Tierhilfeverein Kellerranch
Im Wasserlauf 3
64331 Weiterstadt

Kosten: 35 Euro

Wir besuchen die Tierschutzjugend auf ihrer Kellerranch in Hessen. Nach einer Führung über den Gnadenhof haben wir die Möglichkeit, selber bei der Versorgung der Tiere zu helfen. Wir übernachten auf der Ranch und können dabei Tiere wie Rinder, Esel, Pferde und ganz viele andere ungewöhnliche Gäste kennen zu lernen.

Anmeldung bis 20. September 2017 bei Rosi Höchtl: rose-laura@gmx.de

Das Anmeldeformular und weitere Infos gibt es hier.

mehr weniger
21.10.2017 bis 28.10.2017
Kindertierschutzferien: Wilder Schwarzwald
79695  Wieden
mehr weniger

Organisation: Tierschutzjugend NRW

Ort:
Schwarzwaldhütte
Laitenbach 9
79695 Wieden

Zielgruppe: Kinder zwischen etwa 8 und 12 Jahren

Kosten: 220 Euro

Wir fahren in der ersten Ferienwoche nach Wieden in den Südschwarzwald. Dort wohnen wir in der Schwarzwaldhütte, einem gemütlichem und urigen Bauernhaus. Von hier aus werden wir dann die Umgebung erkunden. Natürlich spielen Tiere und Tierschutz in dieser Woche eine ganz große Rolle.

Neben spannenden Workshops mit Filmen, Rätseln und Bastelangeboten stehen auch mehrere tolle Ausflüge auf unserem Programm. So werden wir uns das Besucherbergwerk Finstergrund anschauen und mit einer echten Grubenbahn in das alte Bergwerk einfahren. Mit einer Seilbahn geht es den Berg Belchen hinauf. Bei schönem Wetter kann man bei einem Gipfelrundgang sogar die Alpen sehen.

Im Tier-Natur-Erlebnispark Mundenhof werden wir Haus- und Nutztiere aus verschiedenen Kontinenten kennenlernen und sehr viel Spaß werden wir auch im Erlebnis-Schwimmbad haben. Du siehst, ganz bestimmt ist auch für dich eine Sache dabei, die du ganz besonders toll findest.

Infos zur Anmeldung gibt es unter www.tierschutzjugend-nrw.de/Veranstaltungen

mehr weniger
28.10.2017 bis 29.10.2017
Jugendleiterschulung & Austausch
85579  Neubiberg
mehr weniger

Organisation: Bayerische Tierschutzjugend

Ort:
Akademie für Tierschutz
Spechtstraße 1
85579 Neubiberg

Kosten: 30 Euro

Das Seminar richtet sich an erfahrende Jugendleiter und Einsteiger. Es gibt Tipps zu Gruppenstunden, Aktionsideen, Öffentlichkeitsarbeit, aber auch Hintergrundinformationen zum Umgang mit Kindern und Jugendlichen. Im Anschluss werden Ideen für das Jahresprogramm 2018 gesammelt.

Anmeldung bis 29. September 2017 bei Sarah Selmair: sarahselmair@web.de

Das Anmeldeformular gibt es hier.

mehr weniger
28.10.2017 14 Uhr
Die Milch macht’s
64331  Weiterstadt
mehr weniger

Ort:
Tierhilfeverein Keller Ranch e.V.
Im Wasserlauf 3
64331 Weiterstadt

Zielgruppe: Kinder von 7 bis 12 Jahren

Kosten: 10 Euro

Was habe ich in meinem Einkaufskorb? Milch trinkt (fast) jeder gerne. Auch Joghurt, Pudding, Eis und vieles mehr gehören zu den beliebten Nahrungsmittel, die fast jeder im Kühlschrank hat. Gedanken über die Haltung der „Produzenten“ wird sich wenig gemacht, da die Produkte in großen Mengen im Supermarkt vorhanden sind.

Aber wo kommt die Milch eigentlich her? Klar von Kühen, weiß eigentlich jeder.

Sind aber die Kühe auch „glücklich“, so wie es uns in der Werbung gezeigt wird? Stehen wirklich alle Kühe auf einer schönen großen Wiese, auf der sie sich nach Herzenslust bewegen können und abends gemolken werden? Wieso gibt eine Kuh überhaupt Milch und wieviel? Wie erkenne ich woher die Milch kommt, die ich trinke?

All diesen Fragen widmen wir uns in diesem Workshop in praxisnaher Art und Weise. Wir betrachten uns die unterschiedlichen Haltungsformen der Milchkühe und wollen lernen, wieviel Futter eine Kuh am Tag benötigt und wie viel Milch sie gibt. Auch stellen wir uns die Frage, ob es immer Kuhmilch sein muss oder ob es eventuell Alternativen dazu gibt. Hierzu stellen wir uns im praktischen Teil bei einer Blindverkostung unseren Geschmacksinn einmal auf die Probe. Am Ende des Workshops werden wir auch selbst etwas herstellen.

Bitte um vorherige Anmeldung  bei der Kinder-Jugend-Akademie.

mehr weniger
17.11.2017 bis 19.11.2017
Ein Herz für Igel
58762  Altena
mehr weniger

Organisation: Tierschutzjugend NRW in Kooperation mit der Natur- und Umweltschutzakademie NRW (nua)

Ort:
Naturfreundehaus Springer Höhe
In der Husstadt 4
58762 Altena

Zielgruppe: Kinder zwischen etwa 8 und 12 Jahren

Kosten: 20 Euro

Hier kannst du mehr über die kleinen stacheligen Tiere in unseren Breiten erfahren. Wir werden uns ansehen, wie das Leben eines Igels verläuft. Weißt du, dass auch Igel blind und taub zur Welt kommen und sich die Augen und Ohren erst nach einigen Tagen öffnen? Sie trinken Milch bei ihrer Mutter, brauchen Wärme und müssen dann lernen, was man so als Igel frisst und wo man es findet. Igel sind vielen Gefahren ausgesetzt. Ihr größter Feind ist da sicher das Auto, wenn sie eine Straße überqueren. Wir werden erkunden, wie ein igelfreundlicher Garten aussehen könnte, in dem die putzigen Stacheltiere genug Nahrung sowie Versteckmöglichkeiten und ein Quartier für den Winterschlaf finden.

Wann benötigt ein Igel menschliche Hilfe? Müssen wir jeden Igel einsammelt, der im Herbst draußen herumläuft und nicht im Winterschlaf ist? Und wie verbringt er dann den Winter, um im Frühjahr wieder in die freie Natur zurück zu kommen? Sicher weißt du, dass man einem hungrigen Igel auf gar keinen Fall Milch zu trinken geben darf, er sich aber über ein Schälchen Katzenfutter sehr freuen würde!

Infos zur Anmeldung gibt es unter www.tierschutzjugend-nrw.de/Veranstaltungen

mehr weniger
18.11.2017 14 Uhr
Was bedeutet Tierschutz in der Mode?
64331  Weiterstadt
mehr weniger

Ort:
Tierhilfeverein Keller Ranch e.V.
Im Wasserlauf 3
64331 Weiterstadt

Zielgruppe: Kinder von 7 bis 12 Jahren

Kosten: 10 Euro

Was bedeutet Tierschutz in der Mode, die ich an mir trage? Ist das Fell an meiner Mütze echt oder nicht?

Bitte um vorherige Anmeldung  bei der Kinder-Jugend-Akademie.

 

mehr weniger
08.12.2017 bis 10.12.2017
Tierversuche – notwendig oder überflüssig?
48653  Coesfeld
mehr weniger

Organisation: Tierschutzjugend NRW

Ort:
Jugendbildungsstätte Sirksfelder Schule
Sirksfeld 20
48653 Coesfeld

Zielgruppe: Jugendliche ab etwa 13 Jahren

Kosten: 20 Euro

Tierversuche sind wissenschaftliche Experimente an oder mit lebenden Tieren. Ziele dieser Versuche sind z.B. Erkenntnisgewinn in der Grundlagenforschung, der Entwicklung und Erprobung neuer medizinischer Therapiemöglichkeiten und bei der Giftigkeitsprüfung neue Wirkstoffe und Chemikalien. Aber auch in den Bereichen Rüstung/Verteidigung sowie Studium und Ausbildung werden Tierversuche durchgeführt.

Im Jahr 2014 wurden in Deutschland rund 2.800.000 Wirbeltiere zu wissenschaftlichen Zwecken verwendet. Die am häufigsten verwendeten Tiere bleiben Mäuse mit circa 660.000 Tieren, gefolgt von rund 273.000 Fischen und etwa 105.800 Kaninchen. Doch auch über 4.600 Hunde, rund 1.000 Katzen und fast 3.000 Affen wurden in Tierversuchen benutzt. Der Mammutanteil des „Tierverbrauchs“ fällt in den Bereich der Grundlagenforschung.

Die meisten Versuchstiere sterben während der Experimente oder werden anschließend getötet. Welche Aussagekraft haben Tierversuche? Gibt es Alternativen? Was ist ethisch vertretbar? Wir werden uns mit den Fakten auseinandersetzten und unsere persönlichen Meinungen diskutieren.

Infos zur Anmeldung gibt es unter www.tierschutzjugend-nrw.de/Veranstaltungen

mehr weniger
09.12.2017 14 Uhr
Ich wünsche mir ein Haustier
64331  Weiterstadt
mehr weniger

Ort:
Tierhilfeverein Keller Ranch e.V.
Im Wasserlauf 3
64331 Weiterstadt

Zielgruppe: Kinder von 7 bis 12 Jahren

Kosten: 10 Euro

Was bedeutet ein Haustier für mich und meine Familie? Wie oft hört man als Elternteil den Wunsch seines Kindes nach einem eigenen Haustier. Ob Hamster, Meerschweinchen, Kaninchen, Katze oder Hund – einmal in den Kopf gesetzt, ist dieser Wunschgedanke tagesausfüllend und immer wieder ein Gesprächsthema.

Für viele Kinder ist es nicht vorstellbar, dass die Haltung eines Haustieres mehr bedeutet, als es morgens und abends zu füttern und zwischendrin mit ihm zu „spielen“.

Wie aber fühlt es sich für ein Meerschweinchen an, wenn es von großen Menschenhänden bedrängt wird? Reicht es, den Hund zweimal am Tag in den Garten zu lassen? Wie lange lebt ein Kaninchen? All diesen Fragen werden wir uns in diesem Workshop auf anschauliche und verständliche Weise stellen und kritisch hinterfragen. Gerne können stellen wir uns diesen Fragen mit Euren Eltern gemeinsam. Am Ende des Tages werden wir wissen, was es bedeutet ein Haustier zu halten und welcher Zeitaufwand und welche Kosten über die Jahre entstehen.

Bitte um vorherige Anmeldung  bei der Kinder-Jugend-Akademie.

mehr weniger