Startseite Jugendportal « Tiere und Menschen « Tiere in Not 
Logo: Deutscher Tierschutzbund e.V. Schriftzug: Jugendportal
 
 
Startseite Jugendportal
Aktuell
Mitmachen
Tierschutzjugend
Tiere und Menschen
Tiere zu Hause
Tiere in der Landwirtschaft
Tiere in der Natur
Tiere in Zoo und Zirkus
Tiere in der Forschung
Tiere im Ausland
Tiere im Recht
Tiere in Not
Tierheime
Tipps für Tierfreunde
Multimedia
Kontakt


   Newsletter

 
 
Tiere und Menschen
Tierschutzfall melden
Es sollte selbstverständlich sein, dass jeder sein Tier so gut betreut, dass es ihm am nichts fehlt. Leider ist das nicht immer so und Tiere müssen unter Hunger, Durst, Einsamkeit oder Schmerzen leiden. Hier heißt es für Tierschützer Augen auf! 

Wie kann ich einen Tierschutzfall melden?



Diese Hunde aus einem Tierschutzfall mussten auf einem schlammigen Gelände leben. Mit Klick vergrößern.
© T. Lödermann

Das Tierschutzgesetz verpflichtet jeden dazu, Tieren nicht ohne Grund Schmerzen, Leiden oder Schäden zuzufügen. Wer ein Tier hält, muss es ordentlich füttern und mit Wasser versorgen, es zum Tierarzt bringen, wenn es krank oder verletzt ist, und das Tier artgerecht pflegen und unterbringen.
 
Wer beobachtet hat, dass jemand ein Tier misshandelt, der kann dazu beitragen, dass der Tierquäler gefasst und dem Tier geholfen wird. Schlägt zum Beispiel jemand heftig ein Tier oder versorgt seine Tiere längere Zeit nicht richtig, ist das eine Misshandlung und wir sollten eingreifen.
 
Jeder kann eine solche Beobachtung einer Polizeidienststelle oder dem ortsansässigen Tierschutzverein melden. Damit der Tierschutzfall aufgeklärt werden kann, müssen die Beobachtungen aber ganz genau angegeben werden. Ihr müsst angeben,
  • wer
  • wann (Tag, möglichst auch um welche Uhrzeit)
  • welchem Tier einen Schaden oder eine Verletzung zugefügt hat und
  • wo dieser Vorfall stattgefunden hat.

Der Tierschutzverein oder die Polizei können dann mit Hilfe eurer Angaben zum Ort der Misshandlung oder zum Wohnort dieser Person zu fahren, um sich vom Zustand des Tieres selbst ein Bild zu machen. Wenn ihr einen Fotoapparat besitzt, könnt ihr Fotos vom Tatort machen. Das fremde Grundstück selbst dürft ihr dabei nicht betreten - ihr könnt nur von außerhalb fotografieren.
 
Keinesfalls dürft ihr selbst auf den Hof gehen und ein eurer Meinung nach gequältes Tier losbinden und mitnehmen. Ein solches Verhalten ist strafbar und könnte euch und eure Eltern Schwierigkeiten bringen. Informiert immer zuerst den Tierschutzverein oder wenn es  in der Nähe keinen Tierschutzverein gibt, dann sofort die Polizei.
 
Bei den Jugendtierschutzgruppen der Tierschutzvereine könnt ihr lernen, wie Tiere richtig gehalten werden. Außerdem informiert euch der Deutsche Tierschutzbund auf dieser Website und in vielen Broschüren über die richtige Haltung von Heimtieren. 


Unterernährter, vernachlässigter Hund.
© Jürgen Plinz


Diese kleine Katze aus einem Tierschutzfall brauchte dringend Hilfe. © TSV Birkenfeld Mit Klick vergrößern.

 
Datenschutz | Impressum | Kontakt | Hilfe Druckversion
Diese Website ist ein Angebot des
Deutschen Tierschutzbundes speziell für Jugendliche.
© 2014 Deutscher Tierschutzbund e.V.